Schön, das du mich gefunden hast.

Mein Name ist Karin, ich werde bald 50 Jahre alt, bin über 30 Jahre verheiratet, habe einen Sohn, eine Tochter und einen Hund. Die Diagnose Multiple Sklerose (MS) bekam ich vor fast 10 Jahren. Da war ich gerade 40 Jahre alt geworden. Erstmal ein riesiger Schock, denn mit MS verband ich sofort den Rollstuhl. Ich wollte mich informieren, aber das Internet und Google halfen mir nicht viel weiter. 

Im Gegenteil. 

So viele Horror und Leidensgeschichten, das wollte ich nicht lesen. 

Was aber sofort hängen blieb war der Satz: "Die Krankheit der tausend Gesichter".

Und genauso ist es. Bei jedem verläuft es anders. 

Nur leider erzählen die, bei denen es doch relativ glimpflich ausgeht nicht darüber. 

Ich mußte auch ein paar Krisen überstehen, und nicht alle Schübe sind komplett zurückgegangen. Ich habe mich verändert, ich bin nicht mehr die Gleiche, wie vor der MS. Aber ich habe trotzdem Spaß am Leben, und man kann sagen, ich bin glücklich. Auch ein Leben mit MS ist lebenswert.

 

Meine Motivation diesen Blog zu schreiben ist es Mut zu machen, natürlich werde ich euch auch von den nicht so schönen Erlebnissen berichten, aber ihr werdet sehen, das man auch mit MS gut leben. Anders, aber trotzdem gut.

 

 

Damit ihr euch ein Bild von mir machen könnt.

Das ist jetzt allerdings ein bisschen gemein. Diese Bilder entstanden bei einem Fotoshooting, welches meine Freunde mir zum 40. Geburtstag geschenkt haben. (Ich konnte mir ein Fotoshooting oder eine Fahrt im Ferrari aussuchen, ihr seht ja wofür ich mich entschieden habe). Also unmittelbar nach der MS Diagnose. So sah ich also aus, als diese Geschichte hier ihren Anfang nahm. 

 

Wie ich jetzt, 10 Jahre später aussehe, zeige ich euch , wenn wir mit den Blogbeiträgen in der Gegenwart  angekommen sind.