Hier dürft ihr euch gerne verewigen. Anregungen, Austausch, Kommentare auch Kritik, egal was ihr loswerden wollt,

ich freue mich sehr darüber.

 

Natürlich könnt ihr auch weiterhin direkt unter den Beiträgen kommentieren, aber hier habt ihr nun auch die Möglichkeit alles andere los zu werden.

Kommentare: 5
  • #5

    Claudia D. (Sonntag, 02 Juli 2017 16:04)

    Hallo liebe Karin,

    ich finde Deine Arbeit an dem Blog sehr interessant und bin mir sicher, dass es vielen Mit-MS-lern vielleicht einen kleinen Lichtblick schenken kann. Deine Art die Geschichte umzusetzten gefällt mir sehr gut.
    Weiterhin wünsche ich Dir alles Gute!

    Ganz herzliche Grüße,
    Claudia

  • #4

    Helmut Edelmann (Freitag, 30 Juni 2017 14:53)

    Hallo Karin ,
    folge deinen Blog weiterhin gespannt , vor allem finde ich den Ansatz aus der Sicht "deiner Krankheit " zu kommentieren super und du schreibst auch noch "lustig" über all das was eigentlich in Wahrheit nicht lustig ist und mit deiner offensiven Schreibweise machst du auch sicher anderen Mut , die in einer ähnlichen Situation sind und sich deinen Blog mal näher anschauen bzw. lesen , da bin ich ganz der gleichen Meinung wie die Fr. Rommerskirchen .
    Weiterhin alles Gute

  • #3

    Birgit Gläsener (Freitag, 30 Juni 2017 13:39)

    Hallo Schwesterherz,ich war schon sehr gespannt und freue mich schon auf deinen nächsten Bericht.Dein Schreibstil gefällt mir sehr gut.Es freut mich sehr mit wieviel Humor du deinen recht herrausvordernden Alltag meisterst.Alles Liebe deine Schwester Birgit

  • #2

    Heidi (Donnerstag, 29 Juni 2017 19:12)

    Ich kann die Beschreibung gut nachvollziehen, da es mir vor 14 Jahren ähnlich ging. Es geht mir, mit der Krankheit, sehr gut, eher kommen bei mir immer die Bemerkungen, "man sieht es gar nicht" aber auch ich habe mein Leben ein Stück umgestellt und bin glücklich, dass es mir so gut geht.
    Ich finde den Blog super - alles Gute dir weiterhin

  • #1

    Gisela Rommerskirchen (Donnerstag, 29 Juni 2017 16:06)

    Ich finde es sehr gut, das Du mit Deiner Krankheit so offensiv umgehst, nicht den Mut und die Lebensfreude verlierst. Bestimmt hilft es Menschen in ähnlicher Lage, besser mit ihrem Schicksal umzugehen. Oft hilft es ja, sich mit anderen auszutauschen.